Zutaten

Für den Teig:

250 g Mehl

4 Esslöffel Zucker

180 g eigekühlte Butter

2 Eigelb

80 ml kaltes Wasser

1 Schuss Inländer Rum

 

Für die Füllung:

500 g Zwetschgen

1 TL Zimt

1 Pkg Vanillezucker

50 g Brauner Zucker

1 Prise Salz

 

Außerdem: 1 Ei zum Bestreichen Brauner Zucker zum Bestreuen

Zwetschgen-Galette mit Zimt

Nachspeisentraum ohne Backform

Zubereitung

1. Für den Teig das Mehl und den Zucker vermengen. Die kalte Butter in Würfel schneiden und mit der Mehl-Zucker-Mischung vermengen.

2. Das kalte Wasser, den Rum und das Eigelb untermengen und den Teig zu einer homogenen Masse verkneten. Anschließend im Kühlschrank 1 bis 2 Stunden ruhen lassen.

3. In der Zwischenzeit die Zwetschgen in schmale Spalten schneiden und mit Zimt, Zucker und Vanillezucker vermengen. Kalt stellen, bis der Teig fertig gerastet hat.

4. Das Backrohr auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

5. Den Teig kreisförmig etwa 2 bis 3 cm dick ausrollen. Danach das Pflaumen-Gemisch darauf verteilen und dabei etwa 4 cm vom Rand frei lassen.

6. Die Ränder einklappen, mit Ei bestreichen und mit braunem Zucker bestreuen.

7. Die Galette im Backrohr etwa 30 Minuten backen, bis der Rand goldbraun und der Zucker angeschmolzen ist.

8. Galette am besten noch warm servieren.

 

Tipp: Dazu passt auch eine Kugel Vanilleeis oder Schlagobers.

Galerie