Spitz setzt sich für einen nachhaltigen und sorgsamen Umgang mit der Umwelt ein. Nachhaltigkeit ist für uns keine kurzfristige Profitorientierung, sondern eine langfristige Sichtweise, die es ermöglicht die drei Dimensionen

  • Ökonomie
  • Ökologie
  • Soziales

gleichwertig zu behandeln.

 

Die Unternehmensgruppe Spitz ist in Österreich fest verwurzelt und so produzieren wir auch ausschließlich in Österreich und nutzen in erster Linie heimische Rohstoffe und Ressourcen. Nur für internationale Spezialitäten oder wenn es die Qualität erfordert, greifen wir auf ausländische Rohstoffe zurück.

Wir sind stolz darauf, all unsere SPITZ(en) Produkte an einem einzigen Produktionsstandort in Attnang-Puchheim zu erzeugen und damit 100 Prozent Wertschöpfung in Österreich zu erbringen.


Nachhaltigkeit im Familienbetrieb

Nachhaltigkeit bedeutet für Spitz aber auch, dass wir unsere rund 670 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig an unser Unternehmen binden wollen. Als ehrlicher und attraktiver Arbeitgeber sorgen wir für wirtschaftliche Sicherheit in der Region.

Seit 160 Jahren befindet sich das eigenständige Unternehmen Spitz im Familienbesitz. Mit dieser wirtschaftlichen Unabhängigkeit können wir Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahrnehmen und starke, sichere Entscheidungen treffen. Das kommt der Region, unserer Belegschaft und damit auch deren Familien zugute.


Biowärme Attnang Puchheim

Ein maßgeblicher Schritt zu einer nachhaltigen Unternehmensführung war die Errichtung unseres eigenen Biomassekraftwerks im Jahr 2008, das nicht nur unseren Betrieb sondern auch den Raum Attnang Puchheim mit Nahwärme versorgt.

Mehr zum Biomassekraftwerk

 

Pet2Pet Recycling GmbH

Als Anteils-Eigner der Pet2Pet Recycling GmbH leistet Spitz einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz. Auch der eigene Bahnanschluss am Werksgelände unterstreicht unsere nachhaltige Sichtweise.

Mehr zu Pet2Pet

Photovoltaikanlage

Spitz setzt mit der Inbetriebnahme einer neuen Photovoltaikanlage eine weitere, wirksame Maßnahme in Sachen Energieeffizienz. Im Anlagenverbund speist die Gesamtanlage bei optimaler Sonneneinstrahlung bis zu 100 Megawattstunden pro Monat in das öffentliche Stromnetz. Mit der in einem Jahr erzeugten Energiemenge könnten circa 250 Einfamilienhäuser mit elektrischer Energie versorgt werden.

Insgesamt werden 4.440 Einzelmodule mit einer Einzelabmessung von 1,6 x 1,0 Metern verbaut, belegt werden damit ausschließlich bestehende Dachflächen der SpitzFertigungshallen. Die Gesamtmodulfläche der neuen Anlage beträgt somit knapp über 7.100 Quadratmeter, was exakt der Fläche eines FIFA-Fußballfeldes entspricht.

Spitz beweist damit einmal mehr, dass Nachhaltigkeit nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Praxis ist.

Informationen auf einen Blick:

BioWärme Attnang-Puchheim GmbH

 

Pet2Pet Recycling: www.pet2pet.at

 

ARA Klimazertifikat: 
Download Klimazertifikat

 

 

Business Social Compliance Initiative:
Download BSCI Verhaltenskodex

 

Umweltinformation: 

Für alle interessierten Parteien sind Umweltinformationen, sowie die Umweltpolitik auf Anfrage unter office@ spitz. at erhältlich.